Monthly Archives: October 2012

my choice



i choose to be happy, to be open, to be free, to be aware, to feel pain but not to attach.

i choose to live without limits, without definition and without the need to control.

i choose to live every day, week and year as if this is my last one in this life.

urheber unbekannt, gefunden im web

atlantis

das meer hat für mich etwas magisches. es zieht mich an, fasziniert mich, entspannt mich. so schön auch die berge sind, ohne meer in meiner nähe fehlt mir auf die dauer was. ein klarer punkt für teneriffa, hier gibt es beides. und beides, besonders in der kombination, bezaubert mich. magisch.

vielleicht, so habe ich gehört, sind die kanaren ein überbleibsel des sagenhaften atlantis, das ja auch dem ozean um uns herum seinen namen gegeben hat. der paradiesische garten von atlantis, bekannt als garten eden aus der bibel, lieferte den bewohnern von atlantis ihre nahrung: früchte.

halleluja, it’s raining man!

rain. that means joy. hugging the neighbours, laughing together. no light in the bathrooms & the livingroom because due to the rain one fuse has blown (which obviously is totally normal here; i’ll have to wait for dry weather to fix this)… thank god it’s not the one for the socket to connect my computer and adsl modem! it’s still warm enough to enjoy the rain outdoor, barefooted, with shorts and tshirt 🙂

gut

Oscar Wilde: „Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.“

soeben entdeckt und hiermit zum neuen lieblingsmantra erklärt.

la flauta mágica

kultur im oktober. opernfestival, “die zauberflöte”, “para toda la familia – für die ganze familie”. lang war es, ohne pause, und oper ist wirklich nicht meins. schöne bilder auf der bühne jedoch. besser verständlich als den gesang, obwohl deutsche worte, fand ich die spanischen untertitel übersetzungen oberhalb der bühne.

sarastro

monostatos und die tanzenden vögel

es kann nur liebe sein

novemberaussichten

herbst, winter, im norden europas wird es kalt, hier langsam weniger heiss … und es zieht sie alle hierher. auch die unschooler und die rohköstlerInnen … das wird eine spannende zeit! looking forward to lots of new acquaintances … ich freue mich auf all eure besuche!

holiday

today it’s national holiday in spain, fiesta nacional. as usual i had a plan what to do. a to-do-list. with office work to do (no holiday in germany), garden work, some calls and emails to answer and so on. but well … obviously it was not me having control over my day but the day controlled me. could not do any better but enjoying it … and i really did! i did lots of nice and interesting things, like playing howrse, meeting a spanish frutarian chica at my backdoor, crocheting, making a fiesta-pie for the daughter, skyping, chatting, talking and mailing with lots of people … and although there are still a lot of items left on my to-do-list i really got some of them done!

i like this day 🙂