Monthly Archives: March 2016

friday fives

heute mal wieder, fünf dinge, für die ich diese woche dankbar bin.

  • mein auto ist kaputt & ich hatte vergessen, dass hier gründonnerstag schon ein feiertag ist. also verbringt maxi (das auto 😉 ) ostern in der werkstatt und wir sind autolos. was mein karges sozialleben um viele gespräche auf der suche nach einem günstigen leihwagen bereichert hat. unter anderem mit freunden, die ich schon kontaktieren wollte, seit wir zurück auf der insel sind. und … alle sind super-hilfsbereit, die wochenendpläne liessen sich nicht nur retten, sondern sind sogar noch besser geworden – danke dafür 🙂
  • einen leihwagen haben wir nicht, ich werd manches mit dem bus erledigen und freu mich darüber, dass ich mir erst neulich eine neue bonocard (busfahrkarte mit guthaben drauf) gekauft habe. und darüber, dass die busfahrpläne perfekt zu meinen plänen passen. danke!
  • ich hatte diese woche ein paar herausfordernde zwischenmenschliche begegnungen, die mir gelegenheit gaben, an meinen “arbeitspunkten” zu üben – als da sind grenzen setzen, mich zeigen mit flaws & “schatten”, mich offen & verletzbar zeigen … danke!
  • ich habe an einigen beispielen gelernt, dass meine wünsche tatsächlich erfüllt werden … und dass ich präziser wünschen muss, damit mein wunsch nach gemeinschaft nicht durch eine einladung der zeugen jehovas zu einem treffen beantwortet wird 😉 … danke – für die einladung (trotzdem ich ihr nicht folgen werde), für die wunscherfüllung, für die lehre
  • DANKE vor allem für eine unglaublich energievolle woche mit vielen erkenntnissen.
    und dafür, dass ich endlich wieder boden unter meine füße bekomme, MICH wieder spüre!

wie üblich … fünf reichen nicht, wenn ich anfange zu sammeln, wofür ich dankbar bin … da ist soooo viel. 🙂

also, außerdem:

  • danke für einen geschenkten hämatit, der mich daran erinnert hat, dass ich nur durch die von mir selbst gesetzten grenzen in meinen möglichkeiten beschränkt werde.
  • schon letzte woche, trotzdem noch einmal danke für eine unglaublich tolle & hilfreiche shiatsu-behandlung, die mich wahrhaftig neu belebt hat!!!
  • danke für die yoga gruppe, die ich endlich gefunden habe & zweimal wöchentliche yoga-stunden früh um halb acht, outdoor, mit blick auf den atlantik 🙂
  • danke für den friseurladen an meinem weg, der mir spontan zu einem neuen (dringend notwendigen) haarschnitt verholfen hat.
  • danke für viel zeit für mich & eine glücklich beschäftigte tochter
  • und natürlich … danke für all den überfluss in meinem leben, so viele ideen, so viel arbeit, so viel tolles essen, unsere wohnung, die sonne, das meer so nah, …

für die sammlung der friday fives im buntraum klickst du hier. (danke für die inspiration! :))

marzo-sunset1

newness

new beginnings … the sun-year 2016, the chinese year of the monkey, spring equinox, the planetarian year of mars … eclipse season, remembering of what happened during the eclipse season last year …

2016

my 5 year, in a 9 year
five years the bamboo is growing its roots
before you’ll see him growing above the ground.

gone through hell and back
still going … who can say what’s heaven, what’s hell?
anyway … it’s time to finally start living again
live not survive
finally feeling ALIVE again
embracing myself and everything exactly as i am & as it is today
step by step regaining ground under my feet
rediscovering ME
remembering myself
and re-learning to fly

they say, the biggest challenge for twin flames is to learn to live happily without each other … so true! … i am trying …
… she will ALWAYS be a part of me, still under my skin, forever in my heart!!!