Tag Archives: wishes

sonnenuntergangsstimmung

sehnsucht. und abschiedsschmerz. hin & hergerissensein. suche mein vertrauen. suche meine wünsche.

ein schritt nach dem anderen. diesen schritt jetzt gehen. der weg wird sich dann zeigen.

el cielo de mi hogar ... el hogar está donde está el corazón

el cielo de mi hogar …

…el hogar está donde está el corazón …

auf der wunschliste

ein wohnmobil, um damit weiter durch die welt zu reisen. ohne unterkunftssuche, ohne mietkosten. weiterziehen können, wann immer wir wollen. bleiben können wo es uns gefällt.
unsere habe auf das reduzieren, was wir mitnehmen können darin.

im sommer losziehen, aufs festland, durch spanien, gab es da nicht auch ein paar communities zum ansehen? es soll viele freie bäume geben, genug essbares zu finden, auch in süddeutschland, vielleicht könnten wir, von den benzinkosten abgesehen, uns auf die art mit wenig geld, einer sicheren “basis” (das mitnehmbare zuhause), mehr von der welt ansehen, bis oktober in deutschland bleiben (wenn der sohn geburtstag hat, er wird 18 und wünscht sich, dass wir dabei sind) und danach wieder zurück zur insel fahren. oder wohin immer es uns dann zieht.

der weg der wünsche …

… hat ein neues ziel. nun, nicht wirklich neu. den wunsch nach mehr gemeinschaft habe ich, haben wir, schon lange. was ihn blockiert, weiss ich nicht. schon seit monaten gewachsen & jetzt noch bestärkt durch den wunsch, mehr zeit mit unseren lieben zu verbringen, träume ich davon, den sommer über in deutschland zu leben, herbst & frühling in teneriffa, & im winter zu reisen, in länder, die ich noch nicht kenne. community-projekte ansehen oder einfach so.

klar ist, was bleiben soll, was zu gut tut, um es wieder aufzugeben: ein leben in sonne, wärme, mit guten früchten.
nicht ganz so klar, ob notwendig oder nicht: eine basis, ein zuhause, ein ort, der auf uns wartet – hier im banana house, wo wir uns gerade so wohl fühlen? dem schönsten haus, in dem ich je gewohnt habe (& das ich vielleicht deshalb noch nicht loslassen mag?). ich glaube, das mondenkind braucht so etwas … und ein wenig sicherer fühle auch ich mich zugegebenermaßen mit der vorstellung.

der nächste schritt: visualisieren, wie das aussehen könnte. auf gelegenheiten, ideen horchend. vielleicht gibt es ein projekt in deutschland, rohköstler, freilerner, freiheitsliebende … dem wir uns zeitweilig anschliessen könnten? vielleicht regnet es goldtaler für mich & all das lässt sich ganz einfach bezahlenderweise realisieren? vielleicht wächst mein mut noch einmal & wir versuchen es ohne netz & doppelten boden?!?

spinnennetz1-garten

do what you wish III

Du bist den Weg der Wünsche gegangen, und der ist nie gerade. Du hast einen großen Umweg gemacht, aber es war dein Weg.

Quelle: Die unendliche Geschichte (Neverending Story), Michael Ende

ich gehe ihn noch, den weg. genieße das gehen. auch der umwege. gibt es die überhaupt? gehört nicht jedes stück weg, sogar jedes im-kreis-laufen, zu meinem weg? hauptsache weitergehen. nicht stehen bleiben.

wie paulo coelho es so schön sagt: “when your legs are tired, walk with your heart. but please, don’t stop!

do what you wish II

Wünsche kann man nach Belieben weder hervorrufen noch unterdrücken. Sie kommen aus tieferen Tiefen in uns als alle Absichten […]. Und sie entstehen unbemerkt.

Quelle: Die unendliche Geschichte (Neverending Story), Michael Ende

do what you wish

… Du musst deine Geschichte erleben. Du darfst nicht hierbleiben.

… du kannst immer nur von einem Wunsch zum nächsten gehen. Was du nicht wünscht, ist für dich unerreichbar. […] Und es genügt auch nicht, nur von einem Ort fortgehen zu wollen. Du musst zu einem anderen hinstreben. Du musst dich von deinen Wünschen führen lassen.

… es gibt […] einen Ort, der überall hinführt und von überall her erreicht werden kann. Dieser Ort wird der Tausend Türen Tempel genannt. […] Wer ihn kennenlernen will, der muss sich hineinwagen. […] Durch den Irrgarten der tausend Türen kann dich nur ein wirklicher Wunsch führen. Wer den nicht hat, der muss solange darin herumirren, bis er weiss, was er sich wünscht. Und das dauert manchmal sehr lang.

Quelle: Die unendliche Geschichte (Neverending Story), Michael Ende